Tag 88 – Fahrt zu den Rocky Mountains

Wir verlassen relativ früh unseren Campingplatz am Bacherl, weil wir heute eine lange Strecke vor uns haben.

Das Navi zeigt 6,5 Stunden Fahrzeit und doch ein paar Pässe dazwischen. An der Rezeption tummeln sich noch Kolibris, die sich aber von mir partout nicht in ein Foto einfangen lassen wollen.

 

Weiter geht’s jetzt durch sehr schöne Landschaft, ein Genuss für die Augen. Seen, Hochalmen, Berge. Wir lassen uns treiben, ich genieße wieder einmal chauffiert zu werden und so wird der Tag eigentlich gar nicht so anstrengend wie der Gestrige.

 

Zu Mittag gibt’s noch den Schweinslungenbraten kalt aufgeschnitten auf Salat. Auch eine gute Variante. Muss ich mir für kalte Buffets merken.

 

Gegen 18 Uhr landen wir auf unserem KOA Campground in Estes Park, diesem ach so feinen Städtchen am Rand des Rocky Mountain Nationalparks. Der Platz ist mehr als eng, aber wir haben einen Sitzplatz, wie ein kleines Garterl, das uns dann doch entzückt.

 

Gleich suchen wir einen Shuttle raus, der uns in die Stadt bringt. Als wir auf die Uhr schauen, wie schnell wir jetzt duschen müssen, kommen wir beide zur Erkenntnis, dass wir es ruhiger angehen müssen. Immer wieder treiben wir uns an, und vergessen manchmal einfach nur das zu genießen, was wir gerade haben.

Also gibt es Knoblauchgarnelen auf dem Campingplatz und mehr als nur eine Flasche Wein….

PS.: Heute kein Bild von den Knoblauchgarnelen, weil wir haben sie leider ohne an Euch zu denken einfach aufgegessen.

 

 

6 Gedanken zu „Tag 88 – Fahrt zu den Rocky Mountains

  1. Wirklich unglaublich was ihr in den letzten 3 Monaten alles gesehen und erlebt – als Anregung für meine Urlaube reicht das fast schon bis zu meinem 101. Lebensjahr ??! Euer Elan sucht auch seinesgleichen, Kompliment ?. Ganz liebe Grüße und Howdy an Cowboy wauzi mit seinem coolen Hut! ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.