Tag 84 – Durango

Gemütlicher Morgen. Langes Frühstück. Ausschlafen!!!!!!

Der KOA Platz, auf dem wir 7 Meilen vor Durango schlafen, ist nicht so schön wie die letzten. Sehr staubig, gar kein grün, aber die Plätze sind groß und das Internet funktioniert sehr gut. Man kann eben nicht alles haben…

Um 11 Uhr fahren wir in die Stadt und lassen uns mal ein wenig treiben.

 

Und dann sehen wir die Candy Factory, die es schon vor 22 Jahren gab. Und der Bär sitzt immer noch vor dem Geschäft auf der Bank. Ein bisschen dicker ist er geworden. Und deshalb gibt es schon wieder ein Damals – Heute – Foto. Bitte sehr!

 

Wir hängen den ganzen Tag nur herum.

 

Nicht zu vergessen ist das wirklich gut aufgemachte Museum der Durango-Silverton-Railway Co.  Es ist überflüssig zu erwähnen, wie wohl sich Robert hier inmitten der alten Maschinen fühlt. Hat jemand vielleicht Fragen zu einer Dampfmaschine??? 🙂

Da haben die Chinesen bei der Produktion wohl etwas falsch verstanden und auch dem Bären Biberzähne angenäht……

Jetzt finden wir noch eine supergute Pizzeria in der Main Avenue, wo wir gemütlich schmausen.

 

Wir holen uns die Tickets für die Bahnfahrt morgen und auch die Karten fürs Rodeo heute Abend. Wir sind schon gespannt, ob es auch so ist, wie in Flagstaff.

 

Es wird ein unterhaltsamer Abend, ans Niveau von Flagstaff reicht es aber lange nicht heran. Hier in Durango sind viele Touristen, ich denke, dass man die wöchentlichen Rodeos vor allem für die Gäste macht. Hier wird nicht gewettet und die Pferde sind auch lange nicht so wild. Was auffällt, dass hier mehr Kinder am Rodeo teilnehmen,  sogar auf Stieren. Die ganz Kleinen 4-6 Jahre auch hier auf Schafen…..

Ein Gedanke zu „Tag 84 – Durango

  1. Schön das ihr einen so schönen gemütlichen tag hattet 🙂
    Der arme bär zum glück ist er aus stoff u nicht auf sein beisswerkzeug angewiesen 😉
    Busserl lieserl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.