Tag 62 – Las Vegas

Heute also steht Las Vegas am Programm. Auf den Tag genau vor 31 Jahren waren wir auch hier. Damals mit 26, wohnten wir im Flamingo Hilton. Jetzt mit 57 sitzen wir am Campingtischerl vor unserem Motorhome beim Frühstück :-).  Auch wenn es niemand glaubt, wir sind hier nicht weniger glücklich!!!!!

Mit dem Shuttle gehts um 10 Uhr auf den Strip, so nennt sich hier die Straße, wo die größten und bekanntesten Hotelcasinos wie eine Perlenkette aufgefädelt sind. Das Flamingo Hilton gibt es noch immer und wir schwelgen in Erinnerungen.

 

Lustig finde ich hier einen „Notfallautomaten“ mit flachen bequemen Schuhen….. Das goldene Ensemble wollte mir Robert eigentlich zum Geburtstag kaufen… ich hab mich aber dann doch für ein gutes Essen entschieden:-)

Gegenüber steht das Cecars Palace, leicht verändert zu damals, das ist ein supernobler, toller Hotelkomplex. Auch wenn es erst Vormittag ist, landen wir gleich in der Bar und stoßen mit einem herrlichen Prosecco aus dem Veneto auf meinen Geburtstag an.

Was bei uns der Kohlmarkt ist, ist hier die römische Marktstraße, die hier nachgebaut wurde. Mit Marktständen von Luis Vitton, Gucci, Prada, Hermes, Cartier und mehr….. Was es halt im alten Rom so gab. Wir staunen uns durch die Straßen und fahren auf geschwungenen Rolltreppen durch das römische Las Vegas.

 

Weiter geht die Reise von Rom nach Venedig ins Venezia. Auf Rolltreppen durchfahren wir den Campanile, bezwingen die Rialtobrücke und rollen bis zum Dogenpalast. Auf den künstlichen Kanälen verkehren echte italinische Gondeln und mexikanische Gondoliere versuchen sich im „O sole mio“. Es ist aberwitzig, und singen können sie auch nicht.

 

Noch aberwitziger aber ist, dass wir hier im Restaurant  Zeffirino , ein Außenposten des berühmten Lokals in Genua, mit Blick auf den Canale Grande, ein herrliches Geburtstagsessen geniessen. Wirklich belissimo!!!! In Italien könnten wir uns das wahrscheinlich nicht leisten.

 

In dieser Art geht es weiter. Der nächste Höhepunkt sind die Wasserfontänen, die im See vor dem Hotel Bellagio halbstündlich zu klassischer Musik, oder aber auch zu Franc Sinatra in die Höhe schiessen. Gänsehauteffekt!!!!! Wir schauen es uns viermal an. Dazwischen Bier, Eiskaffee und sonstige Genüsse.

 

Besser kann man einen Geburtstag wirklich nicht verbringen.

Robert ist total erschöpft, er schläft schon im Bus am Weg zurück nach Sams Town ein. Es fand den Tag weitaus anstrengender, als 800 Kilometer mit dem Auto zu fahren. Vielleicht kann er nach unserer Rückkehr als Fernfahrer sein Geld verdienen….

 

5 Gedanken zu „Tag 62 – Las Vegas

  1. Es ist schön, dass Ihr so einen schönen Geburtstag verbracht habt mit so tollem Essen und im schwelgen von Erinnerungen 🙂
    Busserl lieserl 🙂

  2. ? das goldene Ensemble, vor allem die Flügel- wirklich grandios und kleidsam, schade, dass du dich dagegen entschieden hast! Obwohl – es wäre wohl schwierig sich damit im Wohnmobil zu bewegen ?. Eine verrückte Stadt – viel Spaß noch in Vegas und take care!

  3. Liebe Martha, nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag ???? und alles Gute fürs kommende Lebensjahr. ?☘️? Wir verfolgen gespannt eure Reise. Viel Spaß und gute Weiterfahrt von Helene und Ines aus Rostock ????‍??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.