Tag 60 – Sequoia Nationalpark

Wir sind verunsichert. Der geplante Weg in den Sequoia Nationalpark ist laut Empfehlung für Camper über 22 Fuß Länge nicht geeignet. Es ist ja so kurvig und gefährlich!!!   Was tun? Wir haben 25 Fuß. Die andere Route bedeutet einen Umweg von ca. 3 Stunden…… Jeder, den wir fragen, redet sich auf die anderen aus und letztendlich starten wir durch!!! Wir sind schließlich aus Österreich und Kurven gewohnt. Beim Rangerstützpunkt macht man uns auch auf die Gefahr aufmerksam, aber keiner kann sagen, woraus sie wirklich besteht.

 

Dann wissen wir, was gemeint ist. Es sind Haarnadelkurven, nicht schlimmer wie in den Alpen, und sollte man schon einmal vom Kahlenberg nach Klosterneuburg gefahren sein, hat man eine Vorstellung von der Gefahr…. Viel schlimmer ist jetzt nach einstündiger Fahrt der Nebel, der sich erbarmungslos auf uns senkt. Je höher wir kommen, desto dichter wird er und wir orientieren uns nur mehr an den Punkten des Mittelstreifens. Für die Amerikaner sicher ein Höllenritt. Robert ist allerdings auch angespannt und wir sind erleichtert, als wir beim Ziel in 2100 Meter Höhe ankommen bevor uns jemand gestoppt hat. Warum sind wir eigentlich da???

 

Hier stehen die ältesten und größten Bäume der Welt. Vor allem auch die dicksten. Und wir wollen unbedingt den größten der größten sehen. Den General Sherman Tree. Er hat einen Umfang von 31!!!! Metern und ist 3.200 Jahre alt. Wahnsinn, oder???

 

Hier ist es bitterkalt. Heute Morgen -1 Grad , wir sind aber auch gut ausgerüstet, im Gegensatz zu den Amerikanern, die teilweise in kurzen Ärmeln schlottern….

Hier hilft nur mehr eine heiße Suppe.

 

Wir nehmen nicht mehr die steile Straße, sondern die Route über den Kings Canyon Nationalpark. Wir sehen allerdings genau nix, aber so wirklich nix!!!!! Nebel, Nebel und nochmals Nebel!!!!! Erst als wir ziemlich in der Ebene sind, haben wir plötzlich wieder Sonnenschein. Die Route 245 zu unserem Campingplatz ist allerdings auch noch fordernd. Heute war unser Auto wirklich brav und vor allem auch der Fahrer. Ein dreifaches Hoch auf meinen Robert !!!!

 

Heute ist das Festessen mehr als angebracht. T-Bone Steak vom Lamm mit Gemüsepfanne und Pinot Grigio vom Beringer, zur Zeit unser neuer Lieblingswein.

 

 

 

13 Gedanken zu „Tag 60 – Sequoia Nationalpark

  1. Liebe Martha! Habe in den Kommentaren gelesen, dass Du gestern Geburtstag hattest – etwas verspätet auch von mir das Beste und alles Liebe zu Deinem Geburtstag! ? ?liche Grüße Edith

  2. Wow – so unglaublich schön die Landschaft und speziell diese unglaublichen, unglaublichen, unglaublichen Bäume ?! Robert, Kompliment zu deiner Coolness Euer WB durch den Nebel und die Spitzkehren zu steuern! Ihr müsst ja bei so vielen schönen Erlebnissen und Eindrücken „übergehen“ – gut, dass ihr den Blog habt – für Euch und für die Daheimgebliebenen ? Freu‘ mich schon auf den nächsten Eintrag! Take care!

  3. Liebe Martha!
    Happy Birthday 🙂 wünsche dir das Allerbeste zu deinem Geburtstag und hoffe, du hast es dir heute entsprechend gut gehen lassen! An Alkohol zum Anstoßen scheint es ja auch in Amiland nicht zu mangeln.
    Es freut mich sehr, dass eure Reise so gut läuft. Wir verfolgen gespannt jeden eurer Tagesberichte. Emma war natürlich ganz besonders von den Bärenfotos beeindruckt. Und auch die Innenausstattung eures Wohnmobils hat sie brennend interessiert. Aber eigentlich möchte sie, dass ihr bald wieder zurückkommt, denn sie will unbedingt mit Robert Sushi kochen.
    Mir gefallen besonders die Nationalparks mit den Riesenbäumen – die Natur schein dort echt beeindruckend zu sein.
    Auf jeden Fall sind eure Berichte immer mein Start in den Tag und ich freue mich jedes Mal, etwas von euch zu lesen/sehen.
    Bin schon gespannt auf eure nächste Station 🙂
    Habt noch einen schönen Tag und viele Bussis aus Wien Ulli & Emma

  4. Liebe Martha,
    zu Deinem heutigen Geburtstag wünschen wir Dir von Herzen alles, alles Liebe und Gute, Gesundheit, Glück und Zufriedenheit und einen weiterhin wunderbaren Amerikatrip.
    Ganz liebe Grüße – auch an Robert –
    Erika & Wulf

    P.S.:
    Wir lesen jeden Tag Euer ganz tolles Reisetagebuch. Es ist, als würden wir Euch begleiten.
    Ihr macht das einfach SUPER. Weiter so, paßt immer auf Euch auf!!!
    Erika & Wulf

    1. Hallo meine Lieben. Vielen Dank für Euche Glückwünsche. Das freut mich aber besonders, dass auch ihr mich begleitet. 🙂 Ganz liebe Grüße von uns beiden!!!!

  5. Hallo ihr Lieben 2! Also die Kurvenfahrt bedaure ich nicht, nicht dabei gewesen zu sein. Allerdings, meine Hände hätte ich sehr gerne auf die Rinde des Baumes gelegt! Was muß das für eine Energie sein!! Steak ist an diesem besonderen Tag (13.06.!!) Mondestpflicht ;-). Busserl Gerti

  6. Hallo liebe weitreisende Martha???ich wünsche Dir alles Gute zu Deinem Geburtstag.weiterhin eine schöne und interessante Reise. Deine Anke
    Liebe Grüße an Robert von mir und Andreas

  7. Na da seit ihr ja ganz schön im Nebel versunken! braver Robert das er so brav durchgehalten hat beim fahren!
    die bäume sind ja der wahnsinn unglaublich!!!
    Busserl lieserl 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.