Tag 42 – Joshua Tree NP im Black Canyon

Wir erobern weiter den Nationalpark. Nach jeder Kurve gibt es ein neues Naturphänomen. „Zerschnittene“ Steine, wieder andere Kakteen, manche Joshua Trees blühen noch, andere haben so zottelige Stämme und schauen aus, wie Hansi Hinterseers Moon Boots in seinen besten Zeiten.

 

Jetzt schrauben wir uns auf 1500 Meter hoch. Von hier haben wir einen guten Blick auf Palm Springs und man erkennt vor allem den Andreas-Graben. Das ist die Linie, wo sich die Pazifische Platte unter das Kontinental-Amerika schiebt. Der Grund für die vielen Erdbeben hier, die Vulkane und auch das Naturschaupiel im Yellowstone Park.

 

Als wir den Park am Nachmittag verlassen, brauchen wir nach den zwei Tagen „Wildnis“ sofort wieder einen Großeinkauf und ich gönne mir auch eine herrliche Pediküre.

Robert kauft schnell noch zwei Hosen, u.a. eine Levis um 16 Dollar…

 

Wir steuern jetzt auf Palm Springs zu, es ist schon 16 Uhr, doch als wir ein Schild sehen: „Black-Canyon Camping – Joshua Tree Nationalpark“, biegen wir kurzerhand ab zu einem anderen Teil des Parks. Es war einfach zu schön hier, wir werden eine weitere Nacht da schlafen.

 

Ein wunderschöner Platz ist schnell gefunden. Neben uns parken sich jetzt zwei Kalifornier ein. Brauchen eine halbe Stunde, bis ihr Wohnwagen richtig steht. Das ist besser als Fernsehen, wir amüsieren uns köstlich. Es dauert nicht lange, da kommen die beiden mit einem Bier zu uns rüber. Es sollte noch eine langer Abend mit viel Rotwein, Tequilla und Bier werden. Herrlich!! Dann stößt auch noch die Schwägerin der beiden, die in der Nähe wohnt, mit ihrer Harley dazu. Eine lustige, verrückte Person. Also wird jetzt zu fünft weitergetrunken. Möchte gar nicht wissen, was mein Kopf morgen dazu sagt…..

Wir fallen beide ohne Abendessen, aber ziemlich abgefüllt und zufrieden in unsere Betten.

Ein Gedanke zu „Tag 42 – Joshua Tree NP im Black Canyon

  1. Hansi hinterseer hinterlässt wohl überall seine spuren sogar an kakteen?
    Schön das ihr noch eine nacht in dem tolle park geblieben seit u so nette gesellschaft hattet ?
    Busserl lieserl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.