Tag 193 – Abschied vom Strand

Wir verlassen erst um 12 Uhr unseren Campingplatz und somit auch die Strände South Carolinas. Kurz fahren wir noch entlang der Unterhaltungsmeile, dann geht es schon mehr von der Küste weg.

 

Ab jetztfahren wir wieder zu den Städten. Durch Georgetown, die Hautstadt South Carolinas, dann in die Nähe von Charleston.

Hier gibt es nicht viel Aufregendes zu berichten. Während der Fahrzeit von etwas über zwei Stunden hören wir unser Buch „Das Herzenhören“ fertig.

Absolute Empfehlung von uns!! Die Handlung spielt in Burma wo wir ja kürzlich erst waren. Wir hören die letzten Sätze genau, als wir am Mount Pleasant KOA Campground ankommen. Der Platz ist ein Teil der Oak Land Plantation, die aber versteckt am anderen Ende des Sees liegt, noch immer in Privatbesitz, und gut abgeschirmt von den Campinggästen ist.

 

Heute gibts schon um 4 Uhr richtiges Campingessen. Spagetti Bolognese!! Wir müssen jetzt alle Vorräte, die wir noch haben, aufessen. Mit dem Wein sind wir auch sehr bemüht. Sollten wir uns bei unserem letzten Einkauf mit den Tagen verzählt haben ???? 🙂

 

Abends schlendern wir noch um den See, die Plantage bekommen wir aber nicht zu Gesicht, nur Sümpfe und die typische Vegetation der Südstaaten.

 

6 Gedanken zu „Tag 193 – Abschied vom Strand

  1. Bye bye Strände! Ist ja wunderschön, so lange weite Strände zu sehen. Kann das sehr gut verstehen, dass sich Wehmut breit macht! Leider kann ich hier die angenehmen Temperaturen nicht mitspüren. Hier ist es echt grusig windig, regnerisch, einfach ungemütlich. Wünsche euch sehr, dass euch hier strahlende Sonne begrüßt!!! Aber jetzt heißt es noch genießen bis zum letzten „Tropfen“ ;-)! Die Mathematik ist bei der Getränke-Berechnung ein Luder :-)!
    Busserl Gerti

  2. Hallo Martha, hallo Thady,
    wir finden es unendlich schade, dass Euer Urlaub so langsam zu Ende geht, auch uns wird etwas fehlen, wenn wir nicht jeden Tag Eure tollen Fotos und Berichte anschauen können; aber vielleicht könnt ihr von Wien auch täglich Berichte abgeben!?! – ist nur ein Spass -. Wir können Euch nur ein Lob aussprechen, habt Ihr ganz super toll gemacht.
    Noch ein paar tolle Tage in Amerika und guten Heimflug.

    1. Ja so was….. Ihr seid uns auch so treu gefolgt, das freut uns aber besonders!!!! Danke für Euer Lob. Na ja, vom Sonntagsspaziergang kann ich ja Meldungen nach Raidwangen machen 🙂 🙂 🙂

  3. Tolles Campingessen 🙂
    Ich konnte mich noch immer nicht zu hörbüchern aufraffen ich glaube dazu braucht man zeit….
    ich habe einen positive aspekt fürs nachhause kommen 🙂 WEIHNACHTSKEKSE 🙂 🙂 🙂
    Busserl lieserl 🙂

  4. Hallo Martha!
    Hallo Robert!
    Jetzt zum Ende der Reise noch eine kurze Meldung von mir.
    Ich freue mich, dass Ihr die vielen Kilometer gesund und ohne Schaden gemeistert
    habt.
    So werdet `s die letzten auch noch schaffen und genießen.

    Außerdem waren Eure Berichte interessanter, als die Nachrichten im ORF, Krone etc……
    Mir werden auch die guten Menü – Vorschläge abgehen…………..

    So wünsche ich Euch noch alles Gute und freue schon mich auf ein Wiedersehen

    F + MM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.