Tag 190 – North Carolina

Bei Sonnenschein weg von unserem Platzerl am Campingplatz von Wilmington.

 

In der Stadt Wilmington gibt es eine große Attraktion. Das Kriegsschiff  USS North Carolina, eingesetzt im 2. Weltkrieg, liegt hier vor Anker und kann in jedem Winkel besichtigt werden. Das ist natürlich ein Highlight für Robert, aber auch mich fasziniert diese „Stadt“. Es ist wirklich alles noch vorhanden. Sogar die Küchen und die Bäckerei mit allen Töpfen und Rührern. Robert interessiert sich natürlich mehr für die Technik. Im Maschinenraum blüht er auf und ich kann ihn nur schwer davon abbringen, mir alles zu erklären…..Auf der Brücke liegen noch Seekarten und die Kanonen sind noch alle vorhanden. Das Schiff bekam nur einmal einen Torpedotreffer ab, der es aber nicht zum Sinken brachte.

 

Die Stadt Wilmington selbst ist sehr hübsch, ähnlich Charleston, mit einem Riverwalk und vielen Lokalen. Und wieder diese Südstaatenhäuser, wie wir sie schon kennen.

 

Wir fahren jetzt weiter der Küste entlang. Kilometerlange breite Sandstrände. Da lockt es natürlich, uns am Nachmittag an den Strand zu setzen und im Wasser spazieren zu gehen.

 

Weit kommen wir heute nicht, aber wir haben ja noch genügend Zeit, bis wir in Orlando sein müssen.

Auf einem Good Sam Campground bei den Brunswick Beaches bleiben wir stehen. Ein sehr hübscher Platz, vor allem sitzen wir noch lang in der untergehenden Sonne.

 

Heute Abend machen wir uns den Red Snapper. Wir sind uns einig, dass das eines der besten Essen in diesem Urlaub ist. Der Fisch ist ein Gedicht, wie wir es noch nie gegessen haben.

Ein Gedanke zu „Tag 190 – North Carolina

  1. Super das ihr wieder einen sonnigen tag hattet u die sonne bis zum abend geniessen konntet 🙂
    der strand sieht ja wirklich sehr einladend aus 🙂
    busserl lieserl 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.