Tag 170 – Halifax

Ja, Ja, Ja, das Warten hat sich gelohnt!!!! Strahlendblauer Himmel, aber kalt…. brrrr……

30 Kilometer in die Stadt zurück. Am Weg noch in Dartmouth Gas nachfüllen. Das ist hier in Canada gar nicht so einfach. Über die große Brücke (3,5 $) in die Innenstadt von Halifax.

 

Am Stadtrand finden wir nach ausgiebigem Suchen den Friedhof, wo 1912 etwa 200 Opfer der Titanic, die von zwei Schiffen aus Halifax geborgen wurden, bestattet sind. Die Gräber sind in einer Schiffsform angeordnet. Nicht von allen wußte man die Identität. Erst 2007 konnte ein „Unnowed Child“ mittels DNA identifiziert werden. Jetzt steht beim Grab sogar eine Foto dabei. Ist sehr ergreifend.

 

In der Stadt selbst muss es natürlich zuerst die Zitadelle sein.  Am Hügel oben finden wir auch einen guten Parkplatz, damit wir genug Zeit haben, alles anzuschauen. Falls jemand Fragen zum Bau von Festungsanlagen hat, nur zu, Robert gibt liebend gern Auskunft 🙂

 

Wir lassen danach den Wagen gleich stehen und spazieren hinunter zum Hafen. Am Pier 21 kaufen wir uns eine Lobsterroll. Da ist sicher ein halber Hummer gemischt mit irgendeiner Sauce drin. Wau, ist das gut!!!! Leider gibts hier nix Gscheites zu Trinken dazu…

 

Der Hafen jetzt in der Sonne ist ein Genuss, nicht nur für die Kamera. Einige Gebäude sind noch aus dem 19. Jahrhundert.

 

Das Boot mit dem lustigen Maxerl ist übrigens kein Boot für Kindergeburtstage, sondern tatsächlich ein Schleppschiff für den Hafen.

 

Der Kalte Wind treibt uns wieder in den Camper und wir fahren jetzt die Küste entlang. Nennt sich Lighthouse Trail.

Ich gebe aber Robert das Versprechen, nicht ALLE anschauen zu wollen.

Doch in Petty Cove muss ich raus. Ein Bilderbuchstädtchen. Bunte Häuser, viele Fischerboote und vor allem eine Einzigartige Landschaft. Ein Hochmoor und die Küste mit großen runden Felsen, wo sich die Wellen in weiße Geischt verwandeln.

 

Besser könnte der Leuchtturm für meine Fotos nicht stehen.

Noch eine halbe Stunde weiter finden wir einen Platz in Hubbard in der Mahone Bay. Er hat sogar einen eigenen Strand, aber den schauen wir uns erst morgen an.

 

Jetzt noch schnell 10 Runden Jolly. Robert besiegt mich ununterbrochen…. aber es macht Spaß.

 

 

 

3 Gedanken zu „Tag 170 – Halifax

  1. In Halifax hat Hilde einmal gelebt. Von den Titanic-Gräbern hat sie gar nichts erzählt. Man lernt nie aus! Kann mir gut vorstellen, dass das beklemmend war. Eure Bilder sind immer wieder eine Wucht! Der Trawler schaut urlustig aus. Wir sehen Robert salutierend, gehen davon aus, ist ein extra Gruß ganz allein für uns :))! Busserl Gerti

  2. Ein Traumtag 🙂 glaubt man garnicht das es gestern so geschüttet hat 🙂
    Tolle Bilder habt ihr wieder gemacht eine super schöne Landschaft!
    Busserl lieserl 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.