Tag 148 – Ontario

Endlich ändert sich die Landschaft. Wir haben die 1500 km ab Calgary wirklich alle Getreidesorten, Traktorengeschäfte und Mähdrescher kennengelernt. Zudem sämtliche Modelle an Getreidespeichern und immer wieder die Eisenbahn, die uns den ganzen Weg begleitete.

 

Jetzt aber sind wir im Land der Seen. Kurz nach der Abfahrt erreichen wir die Grenze zu Ontario. Wieder springt die Zeit, wir haben jetzt nur mehr 6 Stunden Zeitunterschied zu Wien. Das ganze ist jetzt eine Seenlandschaft. In Kenora liegt der Lake of the Woods mit – wie wir im Infocenter erfahren – etwa 14.000 Inseln. Bei einem Spaziergang sehen wir in einem Realitätenbüro Angebote für Inseln. Ich finde eine hübsche mit einem sehr schönen Haus darauf um 590.000 Euro. Es ist kein Schnäppchen, doch wer hat schon eine Insel????

 

Jetzt wechseln Wälder und Seen sich ab. Und es ist auch wieder hügelig. Leider heute mehr bewölkt als die letzten Tage und auch deutlich kühler. Wir sehen sogar schon Ansätze der Laubfärbung.

 

Die 490 km bis Thunderbay vergehen schnell, wir hören Grishams „Das Original“, was uns vollkommen die Zeit vergessen lässt. Es ist schon dämmrig, als wir zum Campingplatz in einem Provincialpark einbiegen. Upps….. da ist ein Schranken, er hat schon geschlossen. Kurzerhand bleiben wir, wie auch andere, auf dem Parkplatz davor stehen und nächtigen hier.

Da wir heute ein fertiges Backhendl gekauft haben, brauchen wir auch den Strom nicht und machen uns nur einen Häuptelsalat!!! – den gibt’s selten- dazu.

Heute wieder einmal im Supermarkt tolle Beute gemacht!!!

2 Gedanken zu „Tag 148 – Ontario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.