Tag 144 – Calgary

Als ob wir uns von dieser grandiosen Bergwelt nicht losreißen möchten, trödeln Martha und ich den ganzen Vormittag noch auf unserem Campground am Tunnel Mountain herum.

 

Aber um 11:30 nach einem ausgiebigen Frühstück muss es dann doch sein.

Wir verlassen Banff Richtung Osten.
Dass wir die nächsten Wochen immer den Weg Richtung Osten einschlagen werden, wird uns auf unserem Lieblingshighway Nr.1 so richtig bewusst.

Und als dann das Zementwerk am Ende des Parks erscheint und die Berge immer flacher werden, kommt doch so etwas wie Wehmut in uns auf.

Die vergangenen Wochen in der wunderbaren Bergwelt Westkanadas mit diesem Kaiserwetter waren schon etwas Besonderes.

Aber genug aus der Vergangenheit. Jetzt blicken wir in die Zukunft.
Diese Zukunft schaut aber zur Zeit noch brettleben und sonnenverbrannt aus.
Es ist die Prairie Mittelkanadas, die uns jetzt  begrüßt.

In Canmore nutzen wir noch die gute Internetverbindung im Visitorcenter zum Hochladen unseres Tagesberichtes.

Nach 2 Stunden Fahrzeit sehen wir auch schon das Olympiccenter und die Hochhäuser von Calgary.

 

Nach so viel Bergwelt und wilder Natur besuchen wir die Chinook Mall in Calgary, wieder Zivilisation :-), wo wir wieder einmal ein Gewand für Wauzi kaufen wollen. Leider passt die Größe wieder nicht und er muss sich mit seiner Garderobe begnügen.

Am Safeway Parkplatz in Downtown Calgary geben ich dann einer obdachlosen Frau meinen seit letzten Jahr aufgesparten 5 Dollar Schein.

Ich nehme so oft ich kann aus Kanada den blauen 5 Dollarschein mit und  hebe diesen so lang auf, bis ich ihn wieder in Calgary einem Bedürftigen geben kann. Auch dieses Jahr ist es mir wieder gelungen meinen 5er loszuwerden.

Wir verlassen Calgary auch gleich wieder. Ich war ja schon viele Male hier, Martha auch schon dreimal und es gibt eigentlich außer Shoppingmalls wirklich nicht viel zu tun.

Der Wind dreht auf Nordwest und bringt kalte Luft mit. Höchste Zeit, einen sicheren und windgeschützten Schlafplatz zu finden.

20 km ostwärts von Calgary finden wir dann den Mountain View RV Campground mit allen Annehmlichkeiten wie, 15 Ampere Strom + Trinkwasseranschluss +Laundry +Hot Showers.

Inzwischen hat es zu regnen begonnen. Martha hat heute Waschtag und ich koche Geselchtes mit Erdäpfelpürree, Röstzwiebeln und Gurkensalat..

 

Nach dem Essen werden wir noch eine Runde Jolly spielen. Nachdem ich schon dreimal in Folge gewonnen habe, was höchst selten vorkommt, möchte Martha endlich Revanche 🙂

2 Gedanken zu „Tag 144 – Calgary

  1. Liebe Martha, lieber Robert ! Ich lese mit großer Begeisterung eure Berichte und freue mich, dass alles so gut klappt und ihr so viele schöne Erlebnisse habt. Wauzi wünsche ich, dass ihr bald ein entsprechendes Modegeschäft mit seiner Größe findet, damit er wieder besonders schick ist. Weiterhin alles Gute Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.