Tag 134 – Wells Grey Provincial Park

Sah ich um Mitternacht noch einen großartigen Sternenhimmel, weckt uns heute Morgen ein großartiges Gewitter und es schüttet in Strömen. Na super, so haben wir uns das nicht vorgestellt. Wir schlüpfen gleich nochmal mit dem Kaffeehäferl unter die Decke und tun so, als hätten wir es nicht bemerkt.

Um 10 Uhr hört es endlich auf zu regnen und wir wagen uns das erste Mal ins Freie. Gut ausgerüstet starten wir zum See. Doch es hat sehr abgekühlt und zum Bootfahren haben wir jetzt beide keine Lust mehr. Doch wir gehen am See spazieren und das ist auch sehr nett.

 

Jetzt kommt sogar wieder die Sonne. Wir verlassen unseren Platz und fahren zu den empfohlenen Punkten im Park.

Der erste Punkt ist „Normans Eddi“.  Zuerst wissen wir gar nicht, wo der Trail hinführt, doch dann finden wir uns unten unten beim türkisen Fluß am Strand. Ganz alleine. Eine außergewöhnliche Stimmung.

 

Heute ist der Tag der Wasserfälle. Die sind wirklich mehr als beeindruckend. Der Hemcken Fall stürzt 145 Meter in ein Riesiges Lavapool.

 

Bei Bailey´s Chute sind Stromschnellen, wo man die Lachse hinaufspringen sieht. Richtig große Fische versuchen hier, den Weg flußaufwärts zu finden. Fotos gibts keine, sie waren einfach zu schnell und wir zu überrascht.

 

Noch der Dawson Fall beim Hinausfahren, sehr breit stürzt hier der Clearwater ca. 15 Meter hinunter Cascaden hinunter. Es gibt hier im Wells Grey, glaub ich, an die 30 Wasserfälle, doch bei den zwei Großen belassen wir es.

 

Um 4 Uhr zieht es auch wieder zu. Wir werden weiterfahren. Noch schnell in den Supermarkt in Clearwater, ein Kaffee, dann sind wir auf dem Weg nach Blue River, etwa 2 Stunden entfernt.

Jetzt kommt nochmal die Sonne raus, das ergibt mit den mit den schwarzen Wolken ganz eigenwillige Lichtstimmungen.

 

In Blue River bremsen wir uns bei einem Campingplatz ein und ein Grazer heißt uns willkommen. Es gibt doch immer Überraschungen. Schnell wasche ich noch meine Wäsche, dann verkriechen wir uns in den Wagen und genießen noch Forelle Müllerinnen Art und Petersilerdäpfel.

Zum Glück haben wir auch Internet, d.h., da gibts jetzt auch noch einiges Admnistratives zu tun.

 

 

Ein Gedanke zu „Tag 134 – Wells Grey Provincial Park

  1. Tolle Bilder habt ihr heute wieder gemacht, das war sicher ein sehr schönes Plätchen 🙂
    Schade das nichts aus der Kanutour geworden ist der See hat wirklich toll ausgesehen 🙂
    Busserl lieserl 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.