Tag 137 – Maligne Canyon im Jasper Nationalpark

Was für ein großartiger Ausblick schon von meinem Bett aus!!! Wo findet man so ein Hotelzimmer??? In der Nacht Sternenhimmel vom Bett aus und jetzt die Berge in strahlendem Sonnenlicht. Wieso eigentlich schon so strahlend??????

O.k. es ist 10 Uhr. Robert schnarcht noch vor sich hin. Als Seltenheit wecke ich einmal ihn mit dem Brummen der Kaffeemaschine. Um 11 Uhr gibt’s dann bereits Brunch im Freien und um 12 verlassen wir schließlich unseren wunderbaren Platz.

 

Wir brechen auf zum Maligne Canyon, den wir durchwandern wollen. Zuerst gehen wir gemächlich ein kleines Bacherl entlang doch schnell wird es eine tiefe Schlucht. Stiegen rauf und runter und der Canyon gräbt sich immer tiefer. Nach jeder Kurve ergibt sich ein anderes Bild und die Touristen werden auch immer weniger. Zuerst noch Scharen von chinesischen Reisegruppen, jetzt nur mehr Einzelwanderer.

Nach etwa drei Stunden stehen wir wieder verschwitzt bei unserem Wagen. War super!!!

 

Als nächstes fahren wir zum Medicine Lake, der aber leider „leckt“ und im Sommer kaum Wasser hat. Schaut komisch aus. Weiter zum Maligne Lake, den wir ein Stück entlangwandern. So viel Natur und solche Weiten und so wenig Menschen.

 

Wir genießen den frühen Abend am See und kommen erst um ½ 8 wieder zurück nach Jasper, wo wir nur schnell noch etwas fürs Abendessen kaufen.

 

Eigentlich haben wir vorgehabt, hier einzukehren und vor allem einen Drink zu nehmen. Doch als wir die Schlangen vor den Lokalen sehen, die auf einen Sitzplatz warten, geben wir Gas und eröffnen kurz darauf unsere eigene Bar, mit Blick auf die Berge am gleichen Stellplatz wie gestern auf.

3 Gedanken zu „Tag 137 – Maligne Canyon im Jasper Nationalpark

  1. Liebe Martha,
    die Fotos sind atemberaubend schön! Ich beneide euch um die Eindrücke, die ihr im Laufe der vielen Wochen gesammelt habt. Einfach nur großartig. Dickes Bussi an dich, Manu

  2. Schön das ihr so eine tolle tour gemacht habt 🙂
    Auf dem See kann ich mir eine Paddeltour sehr gut vorstellen 🙂
    Unglaublich das dort so viele Touristen sind, da seit ihr mit der eigenen Bar mit Aussicht sicher besser dran gewesen 😉
    Busserl lieserl 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.