Tag 131 – Sonnenfinsternis in Pemberton

Der heutige Vormittag steht ganz im Zeichen der Sonnenfinsternis. Nachdem wir dieses Ereignis in Wien verpasst haben, weil wir da grad auf Island waren, freuen wir uns, es doch einmal zu erleben. Die totale Finsternis ist zwar weiter unten in den USA, aber so lange wollten wir da doch nicht warten.
Aber auch eine 85 prozentige Abdeckung ist schon ein Erlebnis. Wir suchen alle Sonnenbrillen, die wir finden können und loten schon mal die beste Stelle aus.
Auf einem Parkplatz in Pemperton stellen wir unsere Sessel raus, holen uns frische Croissants und Kaffee und warten dann.

 

Wir wechseln dann auch unseren Standplatz zu einem See, wo man die Sonne im Wasser sieht. Schon gespenstisch, die Vögel sind tatsächlich ganz still, es wird dunkler und auch kälter….

Nach zwei Stunden ist der Spuk vorbei und die Sonne schenkt uns wieder ihre komplette Kraft.

Wir wollen jetzt weiter in den Norden. In Lillooet versorgen wir uns mit Lebensmitteln und erkundigen uns im Visitorcenter, ob alle Straßen offen sind. Es gibt viele Waldbrände, da gibt es immer wieder Sperren. Doch für den Hwy 99 gibt es grünes Licht.

Kanada pur. Durch Wälder, über Pässe, vorbei an Gletschern und Seen…. so kennen wir es aus dem Reiskatalog.

 

Um 5 Uhr bremsen wir uns auch schon wieder ein. Am FointainLake, einem wunderschönen ruhigen See, finden wir einen kleinen Stellplatz, für 12 Dollar von Rangern betrieben. Herrlich, nur zwei Autos stehen sonst noch da. Robert kann Fischen, (fängt aber nix), und ich hab Zeit zum Lesen, Kochen und Aperol Spritz trinken.

Da wir eine schöne Seezunge gekauft haben, gibt’s heute Abend gebratene Seezunge mit Belugalinsen und Porree.

Ein Gedanke zu „Tag 131 – Sonnenfinsternis in Pemberton

  1. Toll das ihr auch etwas von der Sonnenfinsternis gesehen habt 🙂
    So etwas ist schon ein tolles Erlebnis wenn auch ein bissi gespenstisch, diese plötzliche stille.
    Busserl lieserl 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.