Tag 129 – Granville Island

Wir haben noch eine Nacht im Capilano RV Park verlängert. War gar nicht so leicht weil der Platz noch immer knallvoll ist.

Nur weil ein Camper abreisen musste, konnten wir uns um 11:00 auf den neuen Platz umstellen.

Jetzt aber wieder über die Brücke nach Vancouver. Genau gesagt endet die Lions Bridge im Stanley Park.

Diese kleine Insel neben der Hafeneinfahrt von Vancouver wollen wir heute mit dem Rad erkunden.

Unsere Daten sind schnell in die I Pad im Radverleih eingetragen und kurze Zeit später sitzen wir schon auf komfortablen Cityrädern.

 

Vorbei am kleinen Yachthafen, der Bucht von Vancouver folgend, ist unser Ziel der Totempark auf der Spitze der Insel. Auf der Insel herrscht aufregendes Treiben. Indisch stämmige Kanadier spielen Cricket, Touristen belagern die Totempfähle, Einheimische liegen an den Sandstränden der Insel am Meer und unzählige Radler hatten die gleiche Idee wie wir. Der sonnige Tag ist auch perfekt für einen solchen Ausflug.

Auf dem Radweg umrunden wir dann gegen den Urzeigersinn Stanley Island.

Nach insgesamt zwei Stunden sind wir zurück.

Es ist schon 14:00 und nach so viel Bewegung meldet sich der Magen.

Granville Island hat uns gestern so gut gefallen, dass wir uns heute ein Fischlokal suchen wollen.

Der Bus führt uns dann zur Granville Avenue wo aber gerade ein indisches Straßenfest stattfindet.

Die Straße wurde zur Gänze gesperrt und indische Künstler zeigen, was sie können.

Musikgruppen, Künstler schütten Reisbilder auf die Gehwege, die Straße ist ein einziges Festgelände und wir sind mitten drin.

 

In Granville Island angekommen, findet Martha die lange gesuchten perfekten Sportschuhe.

Türkisgrüne Salomon im Ausverkauf!

 

Das muss gebührend gefeiert werden und wir steuern das Fischrestaurant an der Waterfront mit der netten Terrasse an.

 

Wir bekommen noch einen tollen Tisch und es gibt gebratene Jakobsmuscheln und einen Ahi Tuna . Dazu eine Flasche Sauvignon Blanc aus dem kanadischen Okanogan Valley.

 

Diesen perfekten Tag lassen wir dann noch auf einer Bank mit Blick auf den kleinen Hafen ausklingen.

Ein Gedanke zu „Tag 129 – Granville Island

  1. Da wart ihr aber fleissig beim radln 🙂
    Das Dessert schaut ja auch sehr gut aus 🙂
    Die neuen Schuhe sind der Hit! 🙂
    Busserl lieserl 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.