Tag 110 – Mount Rainier

Heute geniessen wir das Frühstück in unserem wunderbaren Park und sitzen noch lange in der Sonne. Ein Wahnsinn, so viel Platz…..
Als wir rüber zum See spazieren sitzt auf einmal ein Seeadler 10 Meter vor uns. Ist ein Riesending, hab ich noch nie vorher gesehen. Lange beobachten wir ihn, bis es ihm scheinbar bei uns zu langweilig wird und er abhebt und majestätisch davon schwebt. Er hat sicher eine Flügelspannweite von 1,5 Metern.

 

Weiter im Bundesstaat Washington, dem „Apple State“. Das ist keine Lüge, tatsächlich fahren wir hier stundenlang durch Apfelplantagen. Rote, gelbe, grüne….

 

 

Um 2 Uhr geht Robert Fischen und ich Schwammerl suchen, und nachdem beide unserer Versuche der Essensbeschaffung scheitern, tritt Plan C in Kraft und ich mache Marillenknödel. Robert liegt mir schon einige Zeit in den Ohren und heute haben wir bei einem Obststand schöne bekommen, also ist es jetzt endlich so weit. Muss zwar zugeben, dass es eine ziemliche Patzerei ist, es gibt je keinen Topfen, ich muss mich im Erdäpfelteig versuchen. Doch wir sind mit dem Ergebnis zufrieden 🙂

 

Unser Ziel heute ist der Mount Rainier. Jetzt dauert es auch nicht mehr lange, dann taucht er im Dunst vor uns auf. Wir sind auf 500 Metern Höhe und dieser vergletscherte Vulkan erhebt sich aus der Ebene 4.400 Meter empor. Das schaut so gewaltig aus. Beim Näherkommen erkennt man schon gut die Gletscher und wir fahren immer näher und näher. Das Gebiet ist ein Nationalpark (ja Susi, wir finden immer noch Nationalparks :-)) Bis auf 1800 kann man rauffahren und die Szenerie genießen. Es gibt natürlich viele Wanderwege, aber da man durch die guten Zufahrtsstraßen schon alles sieht, sparen wir uns das Wandern. Hier in der USA gibt es die Natur für Faule!!!! Jetzt wieder ab 1500 Metern Höhe Blumen über Blumen, ein Augenschmaus.

 

In Mossy-Rock nehmen wir einen Campingplatz mit engen Stellplätzen, weil es schon dämmrig ist, nicht weil es da so schön ist, aber wir wollen eh in der Früh gleich weiter.

 

 

Ein Gedanke zu „Tag 110 – Mount Rainier

  1. Super schöne Bilder!! Das Zusammentreffen mit dem Seeadler war sicher sehr beeindruckend! Und die Marillenknödel sehen zum anbeissen aus 🙂
    Busserl lieserl 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.