Tag 104 – Jackson Hole

Ein klassischer Regentag in den Bergen. In der Früh schon ganz verhangen und jetzt zu Mittag schüttet es. Wir fahren 50 km zurück nach Jackson Hole.

 

In einem äußert gut sortierten Supermarkt geh ich einkaufen. Robert sitzt bei der Imbissecke und versucht ins Netz zu kommen. Wir essen Sushi, doch mit dem Internet ist leider totale Ebbe.

Bei McDonalds und Kakao versuchen wir es erneut, unsere letzten Tagesberichte rauszubringen, doch das scheitert ebenfalls.

Zurück im Zentrum haben wir bei Starbucks mehr Glück. Etwas anderes kann man hier bei Regen eh nicht machen, außer in Lokalen zu sitzen. Uns ist nur schon ganz schlecht, weil wir überall etwas konsumieren.

 

Danach schlendern wir noch durch den Ort. Am beieindruckendsten ist ein Geschäft, das ausgestopfte Tiere verkauft. Beim Anblick des Grizzlys weiss ich nicht, ob ich ihm noch begegnen möchte.

 

Wir werden dann wieder Richtung unseres Campingplatzes fahren, den wir für heute noch gebucht haben. Am Wetter ändert sich leider nichts mehr, aber ein gemütlicher Abend ist ja auch nicht schlecht.

Wir werden dann aber doch noch von der One-Million-Dollar Bar gebremst, über die wir sozusagen drüberstolpern und haben reitend an der Bar 🙂 noch ein gemütliches Bier…

 

Nachdem es draussen kalt ist, haben wir auch wieder andere Speisegelüste. Ich hab heute im Supermarkt Brösel entdeckt, und was liegt da näher, als ein Wienerschnitzel.  hohohohoho….. Schauen nur etwas anders aus, weil wir sie mit Schweinslungenbraten gemacht haben.

 

Ein Gedanke zu „Tag 104 – Jackson Hole

  1. Ja ich glaube ihr solltet es bei der Begegnung des ausgestopften Bären belassen.
    Sehr edle wienerschnitzerl habt ihr euch da gemacht 😉
    Busserl lieserl 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.