Tag 26 – Anreise Memphis

Heute mal keine „Sehenswürdigkeiten“, wir wollen nur die Strecke Nashville-Memphis erledigen und uns dann nach den 400 gefahrenen Kilometern ausruhen. Doch schon 5 Minuten nach der Abfahrt bremsen wir uns ein und landen am Grand Ole Opry Komplex. Dass hier eine grosse Konzerthalle ist, wissen wir, sind aber neugierig, was sich hier noch unter der riesigen Glaskuppel verbirgt.

Als wir drin sind sehen wir es. 4 Hotels und eine ganze Welt aus Dschungel Städten, Flüssen, Wasserfällen, etc. Geführte Bootstouren werden angeboten, dazwischen Lokale, wo Hotelgäste frühstücken. Irgendwie irre. Ist wie in einem Science Fiction Film, wo es eine Welt in einem Raumschiff gibt, und draussen ist das All. Ich weiss jetzt auch, wo Tara ist. Das Haus aus „Vom Winde verweht“ wurde hier in der Erlebniswelt aufgebaut und beherbergt ein Steak-Lokal. Dauernd verirren wir uns. Wir verbringen hier staunend zwei Stunden, bevor wir unseren Weg fortsetzen.

 

Heute wird mal fast durchwegs die Autobahn gewählt, die Strecke ist uns doch zu weit, um auf der Bundesstraße zu fahren.

 

Um 17 Uhr erreichen wir Memphis und haben unheimliches Glück. Wir fahren 20 Meilen vor der Stadt  zum Visitor Center auf der Autobahn. Die nette Dame empfiehlt uns einen Campingplatz auf dem Gelände von Graceland, dem heiligen Boden. Der hat noch zwei freie Plätze und wartet auf uns. Einer reicht uns eigentlich 🙂 Um wohlfeile 42 Dollar pro Nacht kommen wir hier unter. 100 Schritte von unserem Camper entfernt ist die Kassa für Graceland. Besser kann es nicht gehen.

Doch bevor wir uns mit Elektrizität und Wasser versorgen, fahren wir noch zu einem Walmart. Es ist wieder ein größerer Einkauf fällig. Robert kriegt endlich eine gescheite Decke. Ich hab ja schon zu Hause gesagt, dass der Daunenschlafsack nicht praktisch ist, aber er wollte ja nicht hören. Wie ich es hasse, immer Recht zu haben 🙂 🙂 :-

Beim Wandern durch die Fleischabteilung springen uns Riesenwürschte von Faschiertem an und wir beschließen heute mal Spagetti Bolognese zu machen.  Es muss heute auch noch gewaschen werden, weil morgen hab ich ein Date mit Elvis, da ist keine Zeit für Anderes.

 

2 Gedanken zu „Tag 26 – Anreise Memphis

  1. Vielen Dank für eure guten Tipps bzgl Memphis.
    Auf Beale St war zu Muttertag viel los.
    …und das Eis bei Schwab schmeckt wirklich lecker.
    Die Pyramide ist eine Show für sich und hat uns 2 Stunden aufgehalten
    Wir sind gerade in Nashville angekommen
    Happy Trails
    Peter

    1. Wie schön, wieder von Euch zu hören. Da hattet ihr wohl mit Memphis mehr Erfolg. Ward ihr bei Elvis??? Das dachte ich mir, wenn man einmal in den Bass Pro Shop reinfällt, kommt man nicht so schnell wieder raus. 🙂 Viel Spass in Nashville!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.